Was ist ein Monteurzimmer?

Ein Monteurzimmer ist eine möblierte Unterkunft auf Zeit. Hierbei sind nicht zwingend lediglich möblierte Zimmer gemeint. Vielmehr umfasst der Begriff "Monteurzimmer" möblierte Apartments, Wohnungen, Wohnheime, Häuser und eben auch Zimmer.

Ursprünglich wurden Monteurzimmer vor allem an Monteure,  Handwerker und Bauarbeiter vermietet. So formte sich dieser Begriff. Mittlerweile erfreuen sich Monteurzimmer großer Beliebtheit bei allen Gruppenreisenden. So zum Beispiel auch bei Messegästen, Projektmitarbeitern, Weihnachtsmarktverkäufern, Inventurgruppen, Hochzeitgesellschaften, Studenten, Auszubildenden  und vielen mehr.

 Monteurzimmer sind speziell auf die Ansprüche o.g. Zielgruppen ausgerichtet und bieten eine ideale und günstige Alternative zum Hotelaufenthalt.
Monteurzimmer sind stets komplett möbliert, ermöglichen in vielen Fällen in eigenen Küchen eine Selbstversorgung und berücksichtigen die besonderen Ansprüche an Gruppenreisen fern ab der Heimat.  So finden sich zum Beispiel in der Regel  stets Einzelbetten, Küchen zur Selbstversorgung und kostenloses Internet. In aller Regel stehen auch Waschmaschienen kostenfrei zur Verfügung. Auch Bettwäsche wird meistens gestellt.

Die Zimmerbelegung ist häufig variabel. So können meist Einzelzimmer, Doppelzimmer oder auch Mehrbettzimmer gebucht werden. Diese hat natürlich auf die Unterkunftskosten entscheidenden Einfluss. Unabhängig der Belegung ergeben sich stets zwei wesentliche Vorteile bei Buchung von Monteurzimmern: Zum einen ergibt sich immer eine Kostenersparnis von bis zu 75% gegenüber einem Hotelaufenthalt. Zum anderen werden Monteurzimmer dem Anspruch der Selbstversorgung bei Langzeitaufenthalten wie z.b. Kochen und Wäche waschen gerecht. Probieren Sie es aus. Sie möchten wissen wie Monteurzimmer aussehen?  Schauen Sie sich gern einmal zum Beispiel unsere Monteurzimmer in Düsseldorf an.